Continental Motors Group



HomeUnternehmenProdukteNews & PresseKarriereKontakt



News
Pressemitteilungen
Bildarchiv
Pressekontakt
Glossar



Deutsch English




Besuchen Sie auch








Sales & Service








Suche:






Nutzungsbedingungen | Impressum












Die Informationen, die in diesen Pressemitteilungen und Zitaten gemacht werden, waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung genau und richtig. Die Technify Motors GmbH nimmt keine Verpflichtung an, die Informationen zu aktualisieren, um nachfolgende Entwicklungen zu reflektieren.





29. Nov. 2010
Neuer Investorenprozess für Thielert

  Lichtenstein/Sachsen - Der Insolvenzverwalter des Flugzeugmotoren-Herstellers THIELERT Aircraft Engines GmbH, Bruno M. Kübler, hat einen neuen Investorenprozess für das Unternehmen eingeleitet. Der deutsche Weltmarktführer für Diesel-Kolbenflugmotoren schreibt nachhaltig schwarze Zahlen und hat seine Motoren technisch stark verbessert. Gleichzeitig bereitet sich die General Aviation-Branche auf den Aufschwung vor.

"Der Zeitpunkt für einen neuen Investorenprozess ist günstig", sagte Insolvenzverwalter Bruno M. Kübler. "THIELERT ist ein saniertes, gesundes Unternehmen und weltweiter Markt- und Technologieführer bei Dieselmotoren für die General Aviation. Gleichzeitig erholt sich das wirtschaftliche Umfeld und die ‚Big Player’ der Branche beginnen wieder zu investieren, um am Aufschwung teilzuhaben." Die THIELERT Aircraft Engines GmbH wird seit April 2008 von Kübler in der Insolvenz fortgeführt.

Trotz guter Fortschritte bei der Sanierung war der erste Investorenprozess aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise ins Stocken geraten. Infolgedessen hatte sich Kübler darauf konzentriert, das Unternehmen wieder profitabel zu machen und die Entwicklung der Motoren voranzutreiben. Bereits seit Anfang 2009 schreibt THIELERT wieder kontinuierlich schwarze Zahlen. Die sparsamen und zuverlässigen CENTURION-Motoren kommen sowohl in der zivilen Luftfahrt als auch als Antrieb von Aufklärungsdrohnen (so genannten "UAVs") zum Einsatz.

"Ein möglicher Investor hat mit THIELERT die Chance auf einen sofortigen Marktzugang mit einem hochinnovativen und profitablen Unternehmen und auf langfristig steigende Marktanteile im Flugzeugmotoren-Sektor", betonte Kübler. Dies wird verstärkt durch die aktuellen Bestrebungen in der General Aviation, den herkömmlichen Flugzeugtreibstoff "Avgas" durch alternative Treibstoffe zu ersetzen. THIELERT erlangte weltweit als erstes Unternehmen die Zulassung für Diesel-/Kerosin-Kolbenflugmotoren und verfügt als Marktführer über einen enormen Erfahrungs- und Entwicklungsvorsprung. "Luftfahrtexperten sind sich einig, dass weltweit der Anteil der Diesel-/Kerosinmotoren in der General Aviation stark steigen wird.", sagte Kübler. "Gerade im Hinblick auf diese Marktentwicklung ist eine Übernahme von THIELERT für Investoren äußerst interessant."

Im Laufe dieses Jahres hat THIELERT wichtige Meilensteine bei der technischen Weiterentwicklung der Motoren erreicht. So konnten nach intensivierter Entwicklungsarbeit die Laufzeit des CENTURION 2.0-Motors auf 1.500 Stunden erhöht und die für eine Lebensdauer von 600 Stunden neu entwickelten Kupplungen und Getriebe ausgeliefert werden. Die Betriebskosten der Motoren wurden damit weiter gesenkt und die Wirtschaftlichkeit erneut verbessert. Weiterhin erhielten die CENTURION-Motoren Zulassungen für neue Flugzeugtypen (u.a. die populäre Cessna 172) sowie für neue Absatzmärkte wie z.B. Japan, Brasilien und Osteuropa. Im September haben die weltweit über 3.000 ausgelieferten CENTURION-Motoren die Marke von 2,5 Mio. Flugstunden überschritten. Damit sind die CENTURION-Motoren die mit Abstand meistgeflogenen Flugzeug-Dieselmotoren der Welt.


KÜBLER
Rechtsanwälte • Insolvenzverwalter • Wirtschaftsprüfer • Steuerberater
Berlin Bochum Chemnitz Dessau Dresden Düren Erfurt Essen Frankfurt/Main Freiburg Gera Hamburg Hannover Heilbronn Hof Kassel Köln Landshut Leipzig/Halle Mannheim Mönchengladbach München Nürnberg Offenburg Passau Ravensburg Stuttgart Wuppertal

KÜBLER gehört zu den führenden deutschen Insolvenzverwaltungs- und Restrukturierungsadressen. Die Kanzlei ist bundesweit mit 28 Büros vertreten und beschäftigt 230 Mitarbeiter, darunter 65 Berufsträger. KÜBLER zählt damit zum Kreis der renommierten auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Anwaltskanzleien in Deutschland und ist auch in grenzüberschreitenden Insolvenzfällen weltweit aktiv. KÜBLER ist zudem dem internationalen Anwaltsnetzwerk ILN mit über 5.000 Anwälten in 66 Ländern angeschlossen.
www.kueblerlaw.com


Pressekontakt:
Christoph Möller
möller pr GmbH
Tel.: +49 (0) 221 80 10 87-87
Mobil: +49 (0) 179 100 90 80
e-mail: cm@moeller-pr.de
www.moeller-pr.de














 

Home | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Login TMG-Service

Allgemeine Lieferbedingungen | Allgemeine Einkaufsbedingungen